Skip to main content

Neues Leben für alte Schätzchen - Wegwerfen war gestern: Aktion der GEG kommt super an

Langenberg. Der Wiederverwendungstag am Samstag auf dem Recyclinghof in Langenberg war ein voller Erfolg: Nach kurzer Zeit war bereits der Sprinter der ash (Arbeitslosenselbsthilfe Gütersloh) voll beladen, im Lkw fanden die restlichen Schätzchen, die die Langenberger aus den Kellern und vom Dachboden geholt haben, Platz.

Reinhard Stronz aus Benteler (rechts) hatte sich extra auf den Weg zum Recyclinghof in Langenberg gemacht, um sein Fahrrad abzugeben. Martin Schmitfranz (ash) freut’s.

Familie Kröger brachte unter anderem kistenweise Bücher: Sohn Julius (6) überreicht eine schöne Patchworkdecke an Frank Wollscheid (links) und Martin Schmitfranz. Im Hintergrund verstaut ash-Kollege Claus Viehbrock die alten Schätzchen, die abgegeben wurden.

Die GEG, Gesellschaft zur Entsorgung von Abfällen Kreis Gütersloh mbH, hatte im Rahmen der Europäischen Woche der Abfallvermeidung zum Wiederverwendungstag in Zusammenarbeit mit der ash aufgerufen. Rund 60 Bürgerinnen und Bürger kamen innerhalb der drei Stunden am Samstagvormittag zum Recyclinghof und brachten unter anderem Fahrräder, Bücher, Stühle, Bilder, andere Kleinmöbel, Glas, Porzellan und Elektrogeräte vorbei, die ihnen zu schade zum Wegwerfen waren. „Ich bin extra heute hier, um dieses Fahrrad abzugeben“, berichtet Reinhard Stronz aus Benteler. Er hatte von der Aktion gelesen und sich am Samstag auf den Weg gemacht. „Ich freue mich, wenn bald wieder jemand damit fährt“. Bei Familie Kröger war es die Oma, die von der Aktion wusste. Mama Tanja, Papa Holger und Sohn Julius (6) brachten kistenweise Bücher und andere Schätze vorbei.

 

Die Mitarbeiter der ash, Martin Schmitfranz, Frank Wollscheid und Claus Viehbrock waren von der Resonanz in Langenberg positiv überrascht. „Um 10.30 Uhr hatten wir das erste Mal ein wenig Luft, vorher kamen die Anlieferungen ununterbrochen“, erzählt Claus Viehbrock. Und er ergänzt: „Es werden hier wirklich schöne Sachen abgegeben.“ Erst die zahlreichen Sachspenden machen das System möglich. Mit den Erlösen wird die Logistik rund um die Gebrauchtwarenkaufhäuser finanziert und vielen Menschen der Wiedereinstieg ins Berufsleben ermöglicht. Und ganz nebenbei wird jede Menge Abfall vermieden.

 

Die GEG freut sich über die gute Annahme der Aktion. „Im Sinne des Kreislaufwirtschaftsgesetzes hat die Wiederverwendung neben der Abfallvermeidung einen sehr hohen Stellenwert“, erläutert Andreas Meschede, Leitung Dienstleistung bei der GEG, Gesellschaft zur Entsorgung von Abfällen Kreis Gütersloh mbH. „Wir freuen uns, einen guten Partner gefunden zu haben, der diese Aktion auf unserem Recyclinghof anbietet.“

 

Bei der ash in Gütersloh, Sozialkaufhaus „Fundus“ in der Wilhelmstraße 31, können von montags bis freitags, 10 bis18 Uhr und samstags, 10 bis 13 Uhr, Sachspenden abgegeben werden. Für größere Möbelstücke oder größere Mengen kann ein Abholtermin vereinbart werden unter 05241-16861.